Jungennamen

Nach der ersten Freude über den Nachwuchs kommt die Frage auf wie der Sprössling heißen soll, wenn er erst einmal das Licht der Welt erblickt.

Ein Name – ein Kerl
Die meisten Namen, die in Europa gebräuchlich sind, haben eine gemeinsame Herkunft und finden auch heute noch oft Verwendung. Eine Vielzahl an Jungennamen geht auf die einstige germanische Kultur zurück, wobei der frühere Name oft kaum noch zu erkennen ist.
Diese germanischen Namen verweisen meist auf Kampf oder auch Schutz um den starken Charakter, der dem Mann zugeschrieben wurde, zu unterstreichen. Im Laufe der Zeit fielen beim zusammensetzen der Wortstämme immer wieder Buchstaben weg oder wurden hinzu gesetzt, sodass aus diesen alten Namen neue Jungennamen entstanden sind.

Die beliebtesten Jungennamen
Die Liste der beliebtesten Namen für den männlichen Nachwuchs führt noch immer der Name Leon an.
Dieser Name hat eine lateinische Herkunft und bedeutet so viel wie der Löwenstarke. Wie die meisten lateinischen Namen verkörpert er so das Positive an diesem Menschen.
Andre, Rene, Jerome und Elias gehören außerdem zu den Top Namen für einen Jungen.

Alt, aber bewährt ist der Name Alexander, den zahlreiche bereits Persönlichkeiten trugen. Wer es jedoch ausgefallen und kreativ mag greift zu neuen Namen wie zum Beispiel Taylor, Demian oder Juliano.