Ringbuch schon für Grundschulkinder

Definition
Als Ringbuch bezeichnet man Ordner, Bücher oder Organizer, die es durch eine spezielle Ringmechanik ermöglichen, gelochte Seiten einzuordnen, bzw. umzublättern.

Herstellung
Ringbücher, die als Aktenordner verwendet werden, werden meist aus dem Material PVC-Weichfolie oder PP-Volkunststoff hergestellt. Die Außenseiten von Organizern oder Büchern bestehen oft aus demselben Material oder aus Pappe.

Varianten
Das Ringbuch hat im Laufe der letzten Jahre eine Vielzahl an Varianten hervorgebracht. Neben dem klassischen Aktenordner wurden vor allem Organizer beliebt. Es gibt sie in vielfältigen Farben und Formen. Die einfachste Form ist der Kalender. Es gibt seit einigen Jahren auch spezielle Meetingbücher, die auch meist in Ringbuchform hergestellt werden.
Auch Ringbücher mit weißen, karierten oder linierten Seiten werden immer wichtiger. Für Notizen, wichtige Termine oder sonstige Verschriftlichungen.

Zielgruppe
Eine exakte Zielgruppe für Ringbücher lässt sich nicht benennen. Angefangen von Grundschulkindern, die ein Ringbuch in Form eines Hausaufgabenheftes besitzen, über Jugendliche, die ein einfaches Ringbuch vielleicht als Tagebuch verwenden, bis hin zu Erwachsenen, die ihre täglichen To-Do-Listen notieren.
Durch diese weite Spanne an Verwendern muss natürlich auch das Design entsprechend angepasst werden. Für die Kleinsten gibt es Pferdemotive, oder Ordner mit Zeichentrickfiguren. Jugendliche bevorzugen moderne Kunst und auffällige Farben als Motiv. Für Erwachsene schließlich gibt es die schlichten Varianten.