Warum Kinderrechte stärken?

Immer mal wieder flammen in der Politik und damit auch in den Medien Diskussionen um Kinderrechte und ihre Stärkung auf. Einige Politiker sehen in der deutschen Gesetzgebung, die Kinder und ihre Rechte noch nicht stark genug geschützt. Tatsächlich sind die Kinderrechte bis heute nicht im Grundgesetz verankert. So wird beispielsweise angemahnt, dass nach wie vor 17-Jährige von der Bundeswehr rekrutiert werden. Diese sind aber minderjährig und damit Kinder und stehen unter dem besonderen Schutz der UN-Kinderrechtskonvention. Weiter fordern Befürworter der Stärkung der Kinderrechte eine Art Kinderbeauftragten einzusetzen. Kinder wüssten in Problemfällen oft nicht, an wen sie sich wenden sollen. Ein Kinderbeauftragter könne in diesen Momenten Kindern eine große Hilfe sein und Vertrauen schaffen.
Mehrmalig wurde die Bundesregierung bereits durch den UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes aufgefordert, Kinderrechte in das Grundgesetz zu integrieren. Auch Initiativen innerhalb Deutschlands, die darauf drängen, zeigen, dass nicht nur die UN diesen Schritt als einen wichtigen für die deutsche Gesellschaft.
Die Aufnahme der Kinderrechte in das Grundgesetz wäre ein Zeichen dafür, dass Kinder als gleichberechtigte Mitglieder in unsere Gesellschaft anerkannt wären.